Geschichte

Der Betreuungsverein Kirchheimbolanden e.V. wurde am 16.12.1992 gegr├╝ndet, damals noch unter dem Namen Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt und der Lebenshilfe Donnersbergkreis e.V.. Anlass f├╝r die Gr├╝ndung war das Betreuungsrecht, welches am 01.01.1992 in Kraft trat und die Entm├╝ndigung, Vormundschaft und Pflegschaft f├╝r Erwachsene abl├Âste.

Zu Beginn hatte der Verein sein B├╝ro in der Vorstadt, wo zun├Ąchst Katrin Roser und sp├Ąter Anke Mertens eine halbe Stelle besetzten.
Bei der Mitgliederversammlung am 06.09.1995 hat der Verein den heutigen Namen und auch den Status eines freien Tr├Ągers erhalten. Die AWO trat seither nicht mehr in Erscheinung, doch eine Kooperation mit der Lebenshilfe bestand weiterhin.
Im selben Jahr wurde der Sitz in die Bahnhofsstra├če verlegt. Seitdem arbeitete Magdalena Bornemann f├╝r den Verein. Die halbe Stelle wurde bald auf eine ganze Stelle aufgestockt, welche sich Magdalena Bornemann seit 1998 mit Sabine Ullrich- Fassin teilte.

Im Jahr 2000 l├Âste Heinrich Drechsel Holger Liebsch als ersten Vorsitzenden ab.
Ende 2001 kam es zum Ausstieg aus der Kooperation mit der Lebenshilfe, seitdem ist der BTV unabh├Ąngig. Das Logo, entworfen von J├Ârg Volz und Ruben Fischer, wurde eingef├╝hrt.

Heinrich Drechsel verlie├č 2002 den Verein aus pers├Ânlichen Gr├╝nden┬á und Gundolf Denzer ├╝bernahm kurze Zeit sp├Ąter das Amt des 1.Vorsitzenden.
Seit November 2002 finden Sie die Gesch├Ąftsstelle des Betreuungsvereins bei der ├ľkumenischen Sozialstation in der Dannenfelserstra├če.

Bis zu Ihrer Rente wurde Frau Bornemann von 2010 bis Ende 2018 von Frau Petra Weber unterst├╝tzt.

Heute sind Katrin Frambach und Regina Kreimeier Ihre Ansprechpartnerinnen beim Betreuungsverein Kirchheimbolanden e.V.